Ingwer-Shortbread zu Ostern • Die Erdbeere

Ingwer-Shortbread zu Ostern

Posted by on Mar 29, 2013 in Süsse Bäckereien

Titelbild

Da nun trotz winterlicher Witterung die Hasen fleissig hoppeln, habe ich diese schottische Köstlichkeit dem Anlass entsprechend geformt…

Küken-Altmann-und-Kühne

Auch bei diesem traditionellen Gebäck geht die Sage, das Queen Mary es besonders liebte, allerdings nicht in Hasen-und auch nicht in der Fingerform, sondern als sogenannte Petticoat Tails. Die waren den dreiecksförmigen Stoffteilen nachempfunden, die man damals in die Röcke einnähte, um sie schwingender und voluminöser zu machen.

Daher ist auch die Ur-Form von Shortbreads dreieckig wie ein Tortenstück geformt; der Rand wird mit einer Gabel geprägt, um dem ,Stoff‘ seine Textur zu geben.

Ich als Nicht-Schotte habe mir erlaubt, die Form zu verändern, dafür aber mit grössten Ehrgeiz daran gearbeitet, den Geschmack möglichst authentisch hinzubekommen!

Denn, jeder weiss es, Shortbread besteht aus Butter, Mehl, Zucker.

Ja, aber nein! Denn dann, dann kommen noch ein paar kleine Details dazu. Und die verraten die Rezepte, die man so online und in den Kochbüchern findet, nie …

Zutaten-Scottish-Shortbread

Deshalb: Anina proudly presents… meine kleinen Geheimnisse und Tricks für ein perfektes Shortbread!

Ostergruss

Erstens: 1/3 des Mehls mit Reismehl ersetzen

Zweitens: Feinen Zucker verwenden, am besten Vergeoise (eine französische Form von Rohrzucker, der klumpig ist. Man kann ihn durch feinen hellen Rohrzucker ersetzen)

Drittens: Das Shortbread sehr kühl stellen, am besten in den Tiefkühler (ausgestochen) und dann direkt ins Rohr. So bleiben die Kanten schön und ,fransen‘ nicht aus.

Viertens: Bei hoher Temperatur (200°C) backen, aber nicht zu lange, sie sollen hell bleiben!

Fünftens: 1/2 Teelöffel Salz, nicht weglassen!

Wenn man diese Regeln anwendet, kann man sich auf ein köstliches und schönes Resultat freuen.

Und nun auf in die Backstube!

Zutaten:

  • 200 gr Butter
  • 200 gr Mehl
  • 100 gr Reismehl
  • 100 gr Vergeoise oder feiner Rohrzucker
  • 1/2 grosszügiger Teelöffel Salz
  • ca. 50 gr kandierter Ingwer, in feine Würfelchen geschnitten

Kandierter-ingwer

Vergeoise

Vergeoise-Zucker

Zubereitung:

Die Butter mit dem Mixer cremig schlagen, das Salz, den Zucker und das Mehl beifügen und kurz mixen. Achtung, das Mehl- unerhört!- es staubt, und wie! Wer im Umkreis von eineinhalb Meter viele Sachen, Fläschchen, Geschirr, Gewürzbehälter undsoweiter stehen hat, dem sei angeraten, das Mehl händisch einzurühren…

Fluffy-Butter

Dann, so habe ich es gemacht, den Teig halbieren, unter die eine Hälfte den Ingwer mischen, die andere Hälfte pur lassen, denn nicht alle sind Ingwer-Fans… ( Schade, weil in dieser Kombination ist der Ingwergeschmack wunderbar!)

Zwei-versionen-Shortbreads

Dann in Folie verpackt kühl stellen. Den Ofen auf 200°C vorheizen, den Teig einen knappen Finger hoch ausrollen, mit Vergeoise oder feinem Zucker bestreuen, ausstechen oder zu ‘Fingers’ oder ‘Petticoat Tails’ schneiden.

Hasenform

Shortbread-mit-Ingwer

Die Hälfte mit dem Ingwer so lassen, die andere Hälfte mit einer Gabel lochen.

Lochmuster

Auf einen Teller legen und ins Tiefkühlfach für mindestens 10 Minuten geben.

Häschen

Dann flott auf das Backblech verteilen und backen.

Hasen

Sie sind so gut, schmecken so nach Butter und Backstube und Zucker, deshalb sollte man sie kosten und dann nochmal kosten und erst dann dem Osterhasen zwecks Verteilung an liebe Menschen aushändigen!

Osterhasen-unter-sich

Ruth-geschenk

Schöne Ostergrüsse – Anina.

Nach oben

Leave a Reply