Istanbul: Türkischer Milchreis (3/3) • Die Erdbeere

Istanbul: Türkischer Milchreis (3/3)

Posted by on Mar 24, 2013 in Geschichten und Reisen, Süsse Bäckereien

Der dritte Teil meiner Istanbul-Eloge wird nicht so wortreich sein. ( Also auch für männliche Leser geeignet…) Jedoch füge ich endlich auch ein Milchreis-Rezept bei, denn wir alle kennen Baklava, aber kaum jemand aber weiss in unsere Graden, dass unendlich viele Sorten von Milchpuddings und Cremes eine grosse Leidenschaft der Türken sind, die sie meisterlich in den unterschiedlichsten Varianten zubereiten!

Das Rezept ist so einfach, so warm, so bekömmlich, das man es auch als Abendessen, als sonntägliche Nachmittagsleckerei oder kalt in Portionsschälchen als Snack bei der Arbeit schnabulieren kann:

Ich finde ihn warm serviert am besten. Allerdings habe ich bemerkt, die Türken servieren Sütlaç ausschliesslich gekühlt.

Zutaten:

  • 1 Liter Milch (ich habe laktosefreie verwendet)
  • 150 gr weisser Zucker, 50 gr Rohrzucker
  • 100 gr Reis (z.B. Risottoreis, also Vialone oder Arborio)
  • Vanille
  • Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • wenn man hat, ein Esslöffel Rosenwasser
  • Walnüsse oder zerstossene Pistazien als Dekoration

Zutaten-Milchreis

Zubereitung:

Den Reis ca. 7 Minuten in reichlich kochendem Wasser vorkochen.

Abseihen.

Vanilleschote auskratzen, den Inhalt und die Schoten zur Milch geben. Zitrone mit einem Sparschäler schälen, Schale in die Milch und alles aufkochen lassen.

Davor ein paar Esslöffel von der Milch abnehmen und mit dem Zucker und dem Puddingpulver glattrühren. Wenn die Milch kocht, vom Herd ziehen und die Puddingpulvermilch mit einem Quirl einrühren.

Puddingpulver

Auf kleiner Flamme und unterständigem Rühren ca. 5 Minuten köcheln lassen. Dann Zitronenschale und Vanillestängel herausfischen.

Backrohr auf ca. 200 °C vorheizen ( Oberhitze-Funktion). Den Reis in die Vanillecreme einrühren, eventuell ein bisschen Rosenwasser beifügen, in eine Auflaufform oder, viel schöner, in viele kleine Förmchen füllen. Mit ein bisschen Rohrzucker bestreuen und rasch überbräunen.

Milchreis

Milchreis-gebräunte-Oberfläche

Lauwarm oder kühl servieren. Mit Walnüssen bestreut, schmeckt’s mir am besten, türkisch ist natürlich die Variante mit den zu Pulver gestossenen knallgrünen Pistazien!

Und weil ich noch so viele Erinnerungen in Form von Photos mitgebracht habe, noch ein paar Istanbul-Impressionen. Meine Lieblingsmotive sind immer die Bewohner einer Stadt, ungestellt und jeder an seinem angestammten Plätzchen.

Mann-mit-Waage

Der Mann mit der Waage in Kadiköy.

Musikant

Ein kleiner Strassenmusikant.

Granatapfelsaft

Der Granatapfelsaft-Verkäufer.

Eminönü-Fisch

Gegrillte Makrele-Sandwich-Essen am Hafen von Eminönü.

Pickles

In saurem Essigwasser-und-Rote Rüben-Saft eingelegtes Weisskraut und Gurkerl als Begleitung zum Fischsandwich.

Eingelegtes

Schlecker-in -bunten-farben

Bunte Schlecker – à la minute gemacht…

Schlecker-Verkäufer

…Und schon ist Kundschaft da!

Bewohner-Istanbuls

Ein Bewohner Istanbuls auf dem Weg zur ‘Neuen Moschee’.

Oliven-Eminönü

Oliven, Käse und alles in Hülle und Fülle.

Markt

Meine zweite Liebe sind Häuser, Portale, alte, verborgene Ecken und kuriose Gegenstände:

Tee-aus-Marienbad

Die Auslage einer Apotheke in der Istiklal-Strasse. ( Die Teedose mit Marienbader Mischung aus vergangenen Zeiten…)

Hausportal

Ein Hauseingang in wundervoll starkem Smaragd-Grün.

Eingelegtes 2

Eingelegtes Gemüse.

Not-for-vegetarians

Vegetarier, bitte wegschauen!

Alt-und-neu

Alt trifft auf neu: Die Bosporus-Brücke über dem Beylerbey-Palast.

Ein weiterer Stadtbewohner.

Katze-in-Istanbul

Ein weiterer Stadtbewohner.

Süssigkeiten

Süsse Spezialitäten.

Kiosk

Kiosk in Sultanahmet- Old glory…

Nach oben

Leave a Reply