Spanische Oster-Küchlein • Die Erdbeere

Spanische Oster-Küchlein

Posted by on Apr 15, 2014 in Giveaways, Süsse Bäckereien

20140413-IMG_6039

Ein altes Rezept aus meinem Fundus. Ich mache es alle Jahre wieder  und mittlerweile sind diese spanischen Osterküchlein schon so etwas wie eine Tradition auf unserem Oster-Tisch!

Das ursprüngliche Rezept stammt aus einem recht bescheidenen Büchlein, das ich vor vielleicht 18 Jahren so im Vorbeigehen gekauft hatte, für 20 Schilling (1 Euro 40 heute).

Auf irgendeinem meiner Umzüge habe ich es dann verloren, aber  zum Glück  hatte ich es schon in meinem Privat-Rezept-Buch in schöner englischer Schreibschrift niedergeschrieben!

20140413-IMG_6004

Eines Tages habe ich dann der Makronen-Masse kandierte Früchte und mein ‘Allheilmittel’ Orangenblütenwasser beigefügt, so wurde es noch spanischer! Bilde ich mir zumindest ein…

Zutaten:

für ca. 12 Stück

Biskuit:

  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • 1 El Öl
  • 25 gr Zucker
  • 100 gr Marzipan
  • 50 gr Mehl
  • 1 Msp Backpulver
  • 1/2 Zitrone (Saft und Schale)

Makronenmasse:

  • 1 Eiweiss
  • 60 gr Zucker
  • 100 gr Mandeln, geschält und gerieben
  • je 50 gr Zitronat und Orangeat (oder Backmix)
  • Bittermandelaroma
  • 1 Tl Orangenblütenwasser
  • ca. 30 gr Mandelblättchen

Silikon – Förmchen und eventuell bunte Papierhülsen

20140413-IMG_6010

Zubereitung:

Den Ofen auf 170° C vorheizen.

Silikonform mit Papierförmchen auslegen.

20140413-IMG_5996

20140413-IMG_6014

20140413-IMG_5993

(Die Mandeln, wenn man braune gekauft hat, in siedendes Wasser werfen, kurz aufkochen, dann schälen und reiben.)

20140413-IMG_5998

20140413-IMG_5999

20140413-IMG_6015

Das Eiweiss mit einer Prise Salz fest schlagen. Dann den Zucker dazu und nochmal 2 Minuten schlagen.

Beiseite stellen.

Für das Biskuit die zwei Eier und das Eigelb mit dem Zucker und dem Öl in eine Rührschüssel geben. Die geriebene Zitronenschale und den Saft der Zitrone ebenfalls beifügen.

20140413-IMG_6021

Das zerbröselte Marzipan dazu. Wenn nötig, mit einer Gabel zerdrücken, so in etwa wie man gekochte Kartoffeln zerdrückt.

Mit dem Mixer sehr schaumig schlagen. Das mit dem Backpulver vermischte Mehl dazu rühren und die Masse auf die Förmchen aufteilen.

20140413-IMG_6013

20140413-IMG_6022

20140413-IMG_6023

Die geriebenen Mandeln, Orangeat und Zitronat und das Orangenblütenwasser in  das geschlagene Eiweiss  und ein paar Tropfen Mandelaroma einmengen und je einen Esslöffel auf die Biskuitmasse geben.

20140413-IMG_6019

20140413-IMG_6017

20140413-IMG_6008

Mandelblättchen darüberstreuen.

20140413-IMG_6012

20-25 Minuten backen.

20140413-IMG_6028

20140413-IMG_6029

20140413-IMG_6034

Frohe Ostern!

20140413-IMG_6038

20140413-IMG_6035

Bin heute so knapp, mein kleiner Schatz bekam ihren ersten Zahn und andere folgen ihm auf den Fuss…

So hat die Erdbeer-Mama nie Zeit,  ausgiebig zu bloggen!

Es wird schon wieder…

20140413-IMG_6031

Weitere Oster-Rezepte :

Ostereier schwarz und weiss

20140404-IMG_5890

Shortbread- Hasen mit oder ohne Ingwer

Osterhasen-unter-sich

Nach oben

2 Comments

  1. Karin Anderson
    April 16, 2014

    Die Küchlein sehen wirklich lecker aus. Bittermandelaroma gibt es hier in den USA nicht so ohne weiteres zu kaufen, ich habe aber noch ein Fläschchen, dass ich mir aus Hamburg mitgebracht habe.
    Könnte man die kleinen Kuchen auch in einer Muffin-Form backen, oder muss es Silikon sein?
    LG aus Maine,
    Karin

  2. Anina
    April 20, 2014

    Hallo Karin!
    Natürlich kann man auch Muffin-Formen aus Metall verwenden,ich finde, die Teige backen darin sogar besser als in den Silikon-Formen. Aber da ich sie nun einmal hab, verwende ich sie auch!
    Interessant, dass es in den USA, dem Land, wo eigentlich alles mit Geschmack versetzt wird, kein Mandelaroma zu kaufen gibt!
    Zitronenaroma ist auch geeignet.
    Liebe Grüsse aus Wien!

Leave a Reply