Sommer-Quiche • Die Erdbeere

Sommer-Quiche

Posted by on Jul 23, 2015 in Pikantes

20150721-DSC05037

…oder die schönste Art, seiner Familie Gemüse in vielen bunten Farben schmackhaft zu machen.

20150721-DSC05025

(Ja, das ist halt mein Los: Etwas so köstliches wie Melanzani, Zucchini, Tomaten, Erbsen etcetera muss ich dieser undankbaren Bande ‘schmackhaft’ machen!! Ts ts. ich schreibe diese Zeilen und fühle mich zurückgebeamt in die fünfziger Jahre, wie ein Heimchen am Herd. Doch was soll’s?

Ich teile mein Schicksal mit tausenden, abertausenden, Millionen Frauen auf dieser Welt! ;.))

So habe ich beschlossen, den Ofen anzuwerfen und diese schöne, bunte, köstliche Sommer-Quiche zu produzieren. Bei  Minimum 38°C  Aussentemperatur und sage und schreibe 31, 5°C in der Wohnung, so sagte ich mir, ist es auch schon egal, ob da noch Aktivitäten wie Backen oder sogar nebenbei noch Bügeln dazukommen. Wie der Wiener sagt, es ist g’hupft wie g’hatscht!

20150721-DSC05004

Und da ich mich an einem dieser Vormittage auf einem Markt tummelte, konnte ich natürlich die Finger von all dem herrlichen Sommergemüse nicht lassen, was zu dann zu Hause nicht wirklich überraschend zu einer kurzfristigen Überfüllung des Kühlschranks führte.

(Bei den herrschenden meteorologischen Zuständen vergammeln die Früchte, allen voran die Bananen, derartig schnell, daher muss der Kühlschrank nun all mein Obst, weiters Schokoladetafeln, Säckchen mit Nüssen, meine Gesichtscremen und und und aussertourlich aufnehmen. Das geht dann sehr schnell mit der Überfüllung!)

Man kann für die Quiche fast alle Gemüsesorten verwenden, der Trick ist nur, sie einzeln abzubraten (Oder gar zu grillen!! Noch besser für den Geschmack!).

20150721-DSC05003

Zutaten für den Teig:

  • 140 gr Butter
  • 270 gr Mehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • Pfeffer
  • ca. 70 ml eiskaltes Wasser

Zutaten für die Füllung:

  • 2-3 mittelgrosse Zucchini
  • 1 Melanzani
  • 1 gelber und 1 roter Paprika
  • 1 scharfer Pfefferoni (optional)
  • 1 grosse, reife Tomate, gewürfelt
  • 150 gr TK-Erbsen-Mais-Mix
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Eier
  • 150 gr Crème Fraîche
  • 50 gr geriebenen Emmentaler
  • Salz, Pfeffer
  • frische Kräuter wie Basilikum, Thymian, Liebstöckel
  • Olivenöl zum Abbraten

Zubereitung:

Das Mehl mit dem gehäuften Teelöffel Salz und einer grosszügigen Dosis Pfeffer vermengen, die Butter in Stückchen dazugeben und verkneten.

20150721-DSC05011

Das Wasser dazugeben und rasch glatt kneten.

In Folie gewickelt eine halbe Stunde kühlen.

In der Zwischenzeit das Gemüse herrichten.

Die Melanzani schälen und der Länge nach vierteln, bei grossen Melanzani achteln (siehe Bild!).

20150721-DSC05013

Ebenso die gewaschenen Zucchini längs vierteln. Eine davon beiseite stellen.

In einer Pfanne mit Olivenöl abbraten. Es ist wichtig, dass die Schnittstellen bräunen, daher kommt der Geschmack!

Die Paprika und den Pfefferoni in Streifchen schneiden und separat abbbraten, dass sie dunkle Stellen bekommen.

20150721-DSC05017

Am Ende kommt die letzte Zucchini, die man in  2 cm grosse Stücke geschnitten hat, dran. Man brät sie mit dem klein gehackten Knoblauch rasch ab, ohne dass der Knoblauch zu braun wird (Photo!).

20150721-DSC05018

20150721-DSC05016

Jede Gemüse-Sorte auf einen Teller geben und leicht salzen.

Das TK-Gemüse kann man schon rausstellen.

Den Ofen auf 150°C vorheizen.

Dann wird der Teig zwischen zwei Lagen Folie ausgerollt und man legt damit die bebutterte, bemehlte Springform aus. Die Ränder sollten ca. 7 cm hoch sein.

20150721-DSC05020

Man schlichtet dann die Melanzani- und Zucchini-Streifen kreuz und quer in die Form, dann kommen die Paprika-Streifen rein, die Tomatenwürfel, das TK-Gemüse, und zuletzt verteilt man die Knoblauch-Zucchiniwürfel obenauf.

20150721-DSC05021

20150721-DSC05024

Die Eier mit 2 guten Prisen Salz und Pfeffer (wer hat, auch Muskatnuss), der Crème Fraîche und den gehackten Kräutern verquirlen und über das eingeschlichtete Gemüse giessen.

4er

Den geriebenen Käse darübergeben, den überstehenden Teig leicht nach innen klappen.

Ab in den Ofen.

1 Stunde lang, nach 20 Minuten schalte ich etwas höher(180°C°).

Wenn die Sommer-Quiche dann zu sehr bräunt, mit Alufolie abdecken.

Ich mache sie schon am Nachmittag, denn sie hält stundenlang warm und schmeckt am besten lauwarm!!!

20150721-DSC05036

Mit einem grünen Salat ein herrlicher Sommerabend-Schmaus….

TIPPs:

1. Der Teig ist ein typischer Quiche-Teig. Man sollte ihn ja nicht mit Ei machen, das würde ihn den ‘French Touch’ kosten! Er soll aber gut gewürzt sein, ja nicht zu fad ohne oder mit zu wenig Salz!

2. Ich salze die Gemüse absichtlich erst, wenn sie alle fix& fertig abgebraten auf einem Teller liegen. So kann man sein Augenmass einsetzen.

3. Fenchel, Sommerrüben, Tomaten, Feta-Käse, nur Erbsen zusammen mit leicht zerstossenen, gekochten Kartoffeln und abgebratenen Speckwürfeln, man kann so viele Zutaten verwenden, dass der Sommer bei Bedarf einfach verlängert wird!

20150721-DSC05041

Nach oben

3 Comments

  1. Angelika
    August 4, 2015

    Liebe Anina,

    wie immer ein wunderbares Rezept! So schön farbenfroh, macht mich gleich hungrig!
    Check doch mal bitte deine Mails, Litauen ruft! 😉

    Liebe Grüße,
    Angelika

  2. Adele
    August 4, 2015

    Schaut sooo schmackhaft aus! Ich hab leider immer so meine Probleme mit dem Teig… liebe Grüße

  3. Zucchini- Auflauf - ein bisschen türkisch! • Die Erdbeere
    June 5, 2016

    […] sind alle Geschmacks-Noten noch besser ausgeprägt. (Alte Lasagne-, Gratin Dauphinois– und […]

Leave a Reply